Reisegepäckversicherung - hier geht es zum Vergleichsrechner...

Der Versicherer haftet, wenn Ihr Reisegepäck abhanden kommt, zerstört oder beschädigt wird während es sich im Gewahrsam eines Beförderungsunternehmens (Fluggesellschaft, Taxi), Beherbergungsunternehmens (Hotel, Pension), Gepäckträgers oder einer Gepäckaufbewahrung befindet.

Weitere abgesicherte Risiken:

  • Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub, räuberische Erpressung sowie Mut- oder Böswilligkeit Dritter durch vorsätzliche Sachbeschädigung
  • Verlieren: Zum Verlieren zählt nicht das Liegen-, Stehen- oder Hängenlassen versicherter Sachen. Es gilt hier eine Höchstentschädigungsgrenze.
  • Transportmittelunfall oder bei Unfall eines Versicherten
  • Bestimmungswidrig eintretendes Wasser, einschließlich Regen und Schnee
  • Sturm, Brand, Blitzschlag oder Explosion
  • Höhere Gewalt

Als versichert gilt Ihr gesamtes Reisegepäck. Unternehmen Sie eine Reise zusammen mit Familienangehörigen, Lebenspartner oder Hausangestellten, die mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft leben, ist auch deren Reisegepäck versichert.

Reisen Familienangehörige oder der Lebenspartner alleine, so ist deren Reisegepäck nur versichert, wenn die vereinbarte Versicherungssumme eine festgelegte Summe übersteigt.